Psoriasis, die Schuppenflechte

Die Schuppenflechte

Psoriasis (im Altertum fälschlicherweise mit der Krätze gleichgesetzt) ist eine Hautkrankheit, die sich nach außen hin im wesentlichen durch einige stark schuppende, punktförmige bis handtellergroße Hautstellen (häufig an Knien, Ellenbogen und der Kopfhaut) zeigt.
Die Schuppenflechte ist eine nicht ansteckende Autoimmunkrankheit und kann neben der Haut auch Gelenke (5-20%) und Finger- und Zehennägel befallen.Die bisherigen Behandlungsmethoden versprechen eine Linderung, aber keineswegs eine Heilung.

Selbst in den erscheinungsfreien Zeiten ist eine kontinuierliche und intensive Pflege der Haut mit rückfettenden Produkten (Cremeseife, Bade-, Duschöle) notwendig, wobei im Sommer bevorzugt feuchtigkeitsspendende Produkte zum Einsatz kommen.

 Psoriasis
 Neurodermitis (atopisches Ekzem)
 Vitiligo (Weißfleckenkrankheit)
 Ichtyosis (Verhornungsstörung)
 Akne
 Teenager-Akne

 

Kommentare sind geschlossen